Lilli und Max freuen sich über ihre Instrumente

Die Grundlage für ein Orchester ist die Nachwuchsarbeit. Darum legen wir großen Wert auf die Heranbildung neuer Musikerinnen und Musiker sowie deren Integration in den Verein.

Im Hinblick auf unsere Nachwuchsarbeit entstand Anfang 2016 in der Musikgemeinschaft die Idee, eine Bläserklasse in der Katholischen Grundschule Bechen zu etablieren. Nach einem guten Jahr Planung und Spenden sammeln startete diese dann pünktlich zu Beginn des Schuljahrs 2017/2018.

Insgesamt 23 Kinder der damals zweiten Klassen entschieden sich nach einem „Instrumentenkarussell“, bei welchem alle Instrumente ausprobiert werden konnten, für jeweils 2 Instrumente und meldeten sich vor den Sommerferien für die Bläserklasse an.

Während der Sommerferien wurde dann aus diesen Wünschen ein spielfähiges Orchester zusammengestellt. Daraus entstand folgende Zusammensetzung für die erste Bläserklasse: 5 Flöten, 4 Klarinetten, 4 Trompeten, 3 Posaunen, 2 Tenorhörner, 2 E-Gitarren, 1 E-Bass und 2 Schlagzeuger!

Bereits in der ersten Stunde wurde jedes Kind mit einem Instrument und dem erforderlichen Zubehör ausgestattet. Die zukünftigen Musikerinnen und Musiker durften ihre Instrumente zusammenbauen und auch gleich anspielen. In den darauffolgenden Wochen gab es Instrumentalunterricht in Doppelstunden. So wurden schnell Fortschritte gemacht.

Bereits nach vier Wochen konnten in den einzelnen Registern kürzere Stücke gespielt werden und das nächste Ziel stand auch schon fest: Nach den Herbstferien sollte die erste Gesamtprobe mit allen Instrumenten stattfinden. Den ersten Auftritt hatte die Bläserklasse bei der Bergischen Weihnacht 2017.

Seither startete mit jedem Schuljahr eine neue Bläserklasse mit ähnlich vielen Kindern. Währenddessen probten die „Fortgeschrittenen“ fleißig weiter. Wir freuen uns sehr darüber, dass viele Kinder aus den ersten Bläserklassen seit Sommer 2019 in unser Jugendorchester eingetreten sind.