Ein Tütchen Buntes – Konzert am 23. März 2019

Eine bunte, abwechslungsreiche Mischung anspruchsvoller Musikstücke präsentierten die Musikgemeinschaft Bechen e. V. und ihr Jugendorchester am vergangenen Samstag ab 20.00 Uhr gekonnt vor voll besetzten Reihen in der Mehrzweckhalle Bechen.

Die Zuhörer wurden in einer auf das Thema abgestimmt liebevoll dekorierten Halle empfangen und eingestimmt. Auf den Stühlen fand jeder sein Konzertprogramm in einem Tütchen, welches man sich während der Pause mit den typischen süßen Leckereien füllen lassen konnte. Hiervon machten insbesondere die zahlreich anwesenden Kinder begeistert Gebrauch. Geduldig warteten Sie am Verkaufstisch neben dem Tante-Emma-Laden, um ihre Mischung zu bestellen. In diesem voll ausgestatteten Lädchen führten „Emma“ Ellen Strippel und „Hein“ Steve Barnes unterhaltsam, humorvoll und doch auch informativ durch das Programm.

Den Auftakt machte traditionell das Jugendorchester der MGB. Erstmalig waren auch Kinder aus der Bläserklasse (ein musikalisches Nachwuchsförderungsprojekt mit der Katholischen Grundschule Bechen) dabei, sodass knapp 40 junge Nachwuchsmusikerinnen und -musiker unter der Leitung von Tobias Sünder mit „The lion sleeps tonight“, „Auld Lang Syne“ und dem bekannten „Tiger Rag“ das Publikum gleich mit ihrer musikalischen Darbietung begeisterten. Bei den „Highlights form Mary Poppins“ durften sich dann „die Großen“ dazu gesellen und es wurde munter gemeinsam musiziert. Mit einem „Tütchen Buntes“ und dem anhaltenden Applaus des Publikums wurde der Nachwuchs für seinen hervorragenden Musikbeitrag belohnt.

Festlich eröffnete nun die MGB ihren Programmteil mit der „Leichten Kavallerie“ und präsentierte dann mit „Nabucco“, „Hänsel und Gretel“ sowie „Robin Hood“ eindrucksvoll komplexe musikalische Bearbeitungen aus ganz unterschiedlichen musikalischen Genres.

Nach der Pause standen dann mit der „Suite on Greek Love Songs“ und „Pinocchio“ die beiden Stücke auf dem Programm, mit welchen sich das Orchester am 1. Juni dieses Jahres beim Deutschen Musikfest in Osnabrück vor einer Fachjury präsentieren wird. Das konnte sich hören lassen! Dennoch wird in den nächsten Proben an den Details weiter gefeilt. Die Orchestermitglieder sehen dieser Herausforderung und dem Fest bereits mit freudiger Spannung entgegen.

Im zweiten Teil des Abends gab es noch einen besonderen Programmpunkt: Fünf Mitliedern wurde für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit gedankt. So wurden Mario Müller, René Pütz, Markus Warmers und Thomas Molitor für jeweils 25 Jahre sowie Irmgard Even für 40 Jahre Engagement im Verein Urkunde und Ehrennadel der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e. V. überreicht. Ganz herzlichen Glückwunsch! (Auf dem beigefügten Foto von links nach rechts: Mario Müller, René Pütz, Irmgard Even, Markus Warmers, Thomas Molitor.)

Musikalisch ging das Orchester nun zum „lockeren Teil“ über. Nach „Concerto d’amore“ gab der offensichtlich sehr vielseitig talentierte „Hein“ Steve Barnes eine wunderbar beschwingte Gesangseinlage: Er begeisterte das Publikum mit seinem Vortrag von „It’s a beautiful Day“.

Nach „It don’t mean a thing“ und dem „Frank Sinatra Hits Medley“ dankte der neue Vorstandssprecher Marco Müllewitz allen Beteiligten, dem Publikum und ganz besonders dem Dirigenten Christian Reckendrees, welcher mit großem Einsatz die Proben leitet, die Musikerinnen und Musiker fordert und entwickelt. Als Zugabe gab es einen klassischen Marsch, den Florentiner Marsch, mit welchem für Publikum und Musiker der Ausklang des Abends eingeleitet wurde.

Die abschließenden Worte verband Marco Müllewitz gleich mit der Einladung zur nächsten Veranstaltung, den Musiktreff am Vatertag am 30. Mai 2019. Dann findet unter Beteiligung verschiedener musikalischer Gruppen ab 11.00 Uhr ein musikalischer Tag – nicht nur für Väter – auf dem Platz vor der Mehrzweckhalle an der Bechener Grundschule statt. Die Musikgemeinschaft Bechen e. V. freut sich auf Sie!

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte, Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.